Startseite | BudgetGreen | PaddockPlatte | MiniStone | Verlegen | BudgetBord | AluBord | Bankette

1. Abstecken des Geländes

Abstecken der Stelle an der das Rasengitter Palaziert werden soll

Stecken Sie das Gelände für das Kunststoff Rasengitter mittels einen Faden ab.

2. Ausheben der Fläche

Ausheben des abgesteckten Bereichs

Heben Sie die Fläche, welche zur Verlegung gedacht ist, aus.

  • Garagenzufahrt: ca. 20-25 cm
  • Parkplätze: ca. 25-30 cm
  • Feuerwehrzufahrt: ca. 40-45 cm
  • Schwere LKW: ca. 45-55 cm

3. Rasenkante verlegen

Rasenkannte einbringen

Verlegen Sie die Rasenkanten. Diese dienen zum perfekten abschließen der Sichtkanten und gewährt an den Rändern des verlegten Rasengitters die benötigte Stabilität. Verwenden Sie hierzu z.B. EKOBord aus unsrem Rasenborde Sortiment.

4. Verdichten des Untergrundes

Ausgehobener Bereich mit Rüttelplatte

Als Tragschicht eignet sich eine Schotterschicht (0/45 mm). Die Tragschicht muß vor dem Verlegen des Rasengitters durch walzen bzw. rütteln gewissenhaft verdichtet werden.

Anschließend wird eine ca. 5 - 10 cm dicke Splitt-Sand-Schicht aufgetragen.

5. Befüllen des Untergrundes

Einbringen des Füllmaterials

Das Füllmaterial sollte sich etwa wie folgt zusammensetzen und gut vermischt sein:

  • 20% Edelsplitt 3/5 mm
  • 30 % Lava 0/5 mm
  • 50 % Oberboden

Um eine bestmögliche Stabilität des Untergrundes für das Rasengitter zu erreichen, sollten Sie diesem Gemisch noch ca. 6 - 8 kg/cbm Tonmineral beifügen.

KBS-Tip: Um die Durchwurzelung der Splitt-Sand-Schicht und somit auch des Rasengitters anzuregen, sollte man der Schicht einen organischen Langzeitdünger beimischen.

6. Begradigen der befüllten Fläche

Fläche mit einem Holzbrett Begradigen

Begradigen Sie die befüllte Fläche. Hierzu eignet sich beispielsweise ein Holzbrett, welches von oben nach unten und von links nach rechts über die Fläche für das Rasengitter gezogen wird.

7. Verlegen des Rasengitter's

Rasengitter in die Fläche legen

Die vormontierten Platten werden einfach ineinandergesteckt. Durch Schneiden mit einer Handkreissäge oder Flex läßt sich das Rasengitter jeder Fläche anpassen. Das Rasengitter muss unmittelbar nach der Verlegung mit geeignetem Füllmaterial befüllt werden.

8. Verdichten des Rasengitter's

Rüttelplatte auf dem Rasengitter

Rütteln Sie die Rasengitterplatten leicht mittels einer Rüttelplatte ein.

9. Befüllen des Rasengitter's

Fläche mit Rasengitter und Wasserschlauch

Aufgrund der Setzung des Füllmaterials sollte das Rasengitter in einem Abstand von ca. 4 Wochen zweimal befüllt werden. Die erste Füllung sollte ca. 1 cm über die Rasengitteroberkante reichen. Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn eine ca. 2 monatige Fertigstellungspflege vor Übergabe der Fläche an den Verkehr möglich ist. Soll die Fläche sofort genutzt werden, muß das Füllmaterial unter Wasserzufuhr eingeschlämmt werden und es wird bis Oberkante bündig befüllt. Aus statischen Gründen muß die Befüllung nach der Setzung max 3-5 mm unter Oberkannte liegen! Bei Befüllung mit Splitt müssen die Rasengitterplatten vollständig befüllt sein!

10. Ansaat des Rasengitter's

Fläche mit Rasengitter und Wasserschlauch

Die Fläche kann je nach Größe manuell oder mit einer Sämaschine eingesät werden. Die Auswahl der Grasmischung hängt von der vorgesehenen Nutzung der Fläche ab. Das Gras sollte bei einer Wuchshöhe von 5-8cm auf ca. 3 cm zurückgeschnitten werden, damit die Untergräser gefördert werden und die Narbe dicht wird.